Musikverein Schömberg e.V.MVS || Wir | Sa, 25.11.2017, 08.45 Uhr


zurück zur Übersicht


Wir Musiker: Matthias!


Matthias

Matthias mattheis HaeseTrompete

71229 Leonberg

E-Mail-Formular E-Mail per Formular an Matthias versenden!

Fragen & Antworten

... von Matthias!

Musikalisches

Habe von 1973 bis 1976 Blockflöte gespielt, am 26.09.1976 auf das Flügelhorn umgestiegen und am 01.11.1977 die eigene Trompete Neu Sound 2002 de luxe bekommen.

Vielleicht Tenorhorn, dann bleibt es bei den drei Ventilen.

James Last und sein Orchester

Blasmusik, Marschmusik, Deutscher Schlager der 70iger Jahre.

gar nicht: Techno, dieses laute moderne Zeug.

Moments of Morricone

Ich übe meist vor den großen Konzerten mit Dämpfer, damit sich niemand gestört fühlt.

Lebensfreude, Abwechslung, einfach spitzenmäßig.

Persönliches

bin als Archivmitarbeiter im Landesarchiv Baden-Württemberg in Kornwestheim in der Post- und Leihstelle tätig.

Natürlich Omnibusse fotografieren und das schon seit nunmehr 33 Jahren. Geschichtliches interessiert mich immer brennend (2. Weltkrieg), die 60iger und 70iger Jahre, an Tagesfahrten mit dem Omnibus teilnehmen, Spazieren gehen in der Natur, am liebsten im Wald und viel TV anschauen (Serien).

wenn man wie ich in Leonberg im Exil wohnt, freut man sich jedes Mal, wenn man in Schömberg ankommt. Habe Jahrzehnte hier gewohnt mitten im Wald, die gute Luft, die Ruhe.

Meist geht es auf große Tour zu Omnibusparkplätzen, Reisefesten im ersten Quartal des Jahres, natürlich die Musikverein-Auftritte nicht zu vergessen. Lindenstrasse und Die Fallers auf jeden Fall anschauen.

Calzone mit Schinken, Pilzen, Paprika und Käse.

Vanille und Erdbeer.

der angeordnete Sport bei der Bundeswehr (Dauerlauftraining usw.).

mit Thomas Gottschalk, wie er es schafft, sich auf jeden Mensch einzustellen, so wie dessen Charakter sich darstellt.

Hektik, Stress, Mißgunst, die "Turnschuh- und Ellenbogengesellschaft", ausgetrickst zu werden, grosse Menschansammlungen mit ihren Gerüchen.

das es gerechter zugeht und das die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer. Unser deutsches Volk sollte mehr mitbestimmen können, durch Volksabstimmungen.

mit dem Schlimmsten zu rechnen und sich vom Angenehmen überraschen zu lassen. Aus der aktuellen Lebenssituation das Beste zu machen.