Musikverein Schömberg e.V.MVS || Termine | Di, 21.11.2017, 07.38 Uhr


 Termine im April 2010
Termine im Februar 2010 
Heute: November 2017
Vorheriger Termin: 10. März 2010Nächster Termin: 03. April 2010Fr, 26.03.2010
Heute: 21.11.2017
Startseite .:. Termine .:. Tagesansicht

Freitag, 26. März 2010

19.30 Uhr :: Wichtiger Termin. Hauptversammlung im Mönchs Lamm!

Der MVS hat gewählt …


Am vergangenen Freitag, dem 26. März 2010, hielten wir im Hotel Mönch’s Lamm unsere Hauptversammlung ab. Cirka 40 Personen waren anwesend, darunter Joachim Zillinger und Helmut Sperth für den Gemeinderat bzw. als Stellvertreter für Bürgermeisterin Frau Mettler. Die musikalische Begrüßung und auch Verabschiedung hatte Felix Massier mit seiner Blockflöte als jüngster anwesender Musiker zusammen mit Joseph und Conni Lapeta übernommen.

Die Hauptversammlung wurde von Horst Glaser geleitet, unserem 2. Vorstand, der seit der letzten Versammlung zugleich auch das Amt des 1. Vorsitzenden kommissarisch geleitet hatte. Nach einem kurzem Rückblick über das vergangene Jahr — in dem der Musikverein geringere Einnahmen zu verzeichnen hatte, da auch die Auftritte für und somit innerhalb der Gemeinde immer weniger werden —, gab Schriftführerin Katrin Merz einen Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Darunter im Juni unser Jahreskonzert im Kurhaus und die musikalische Umrahmung des Festakts zum 125-jährigen Bestehen der FFW Schömberg, im August das Konzert beim Straßenfest des TSV Schwarzenberg anlässlich dessen 100-jährigen Jubiläums, unser Ausflug im September in die Heimat unseres verstorbenen Pfarrers Hagenmaier oder unser Auftritt beim Walderlebnistag in Langenbrand im Oktober. Neben unseren 39 Proben ergab dies 19 öffentliche Auftritte sowie sechs Ständchen, zusammen also 64 Aktivitäten über das Jahr 2009 verteilt.


<strong>Horst Glaser</strong>


Bild 3 von 6:
Horst Glaser

2 Anmerkungen in der
Galerie vorhanden!

Jugendleiterin Conni Lapeta berichtete daraufhin von der Nachwuchsarbeit und somit auch der Jugendkapelle — auf die der Verein stolz ist ob der Rekordanzahl von 35 Musikerinnen und Musikern. Zu verdanken ist dieser Zulauf und der gute Probenbesuch insbesondere Eva Riexinger, die im vorherigen Jahr die Leitung der Jugendkapelle von unserem Dirigenten übernommen hatte.

Sie dürfen also gespannt sein auf das Konzert mit dem Titel „Herbstglück“ unserer Jugendkapelle am Samstag, dem 23. Oktober 2010, im Bürgerhaus Langenbrand!

Ebenfalls ging ein großer Dank an Saskia Ackermann. Denn trotz ihres jungen Alters ist sie bereits seit fünf Jahren in der Jugendkapelle und nun auch im Blasorchester dabei — und wird darüber hinaus den Blockflötenunterricht von Martina Rentschler mit einer Flötengruppe in Schwarzenberg fortsetzen, die dies aus beruflichen Gründen nicht mehr ausführen kann.

In Abwesenheit unseres Dirigenten Jürgen Siedl musste sein Bericht vorgelesen werden. So ist er überzeugt, dass unser Jahreskonzert im Kurhaus Schömberg am Samstag, dem 19. Juni 2010, ein voller Erfolg sein wird — zumal es sein Abschiedskonzert mit dem MV Schömberg sein wird. Wegen einer beruflichen Veränderung wird es ihm nach der Sommerpause nicht mehr möglich sein, uns als Dirigent vorzustehen. Die (schwierige) Suche nach einem neuen Dirigenten läuft bereits!

Anschließend berichtete Kassiererin Sibylle Stahl — der von Kassenprüferin Helga Glaser eine „einwandfreie Kassenführung“ bescheinigt wurde —, dass im Jahr 2009 trotz der anfangs erwähnten geringeren Anzahl an (bezahlten) Auftritten eine Mehreinnahme gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen war. Dies kam bspw. durch Spenden zustande wie die von der Theaterspielgruppe Schömberg, die unsere Jugend mit einer Spende bedacht hatte. Herzlichen Dank hierfür!

Unter Punkt „Verschiedenes“ bedankte sich zudem Herr Sperth als ehemaliger Rektor der Ludwig-Uhland-Schule bei Frau Stahl dafür, dass sie die finanzielle Verwaltung der Bläserklassen übernommen hatte.

Herrn Zillinger oblag nach den Ausführungen unserer Kassiererin die Aufgabe, die gesamte Vorstandschaft zu entlasten, die er mit einem Grußwort und einem Dank im Namen der Gemeinde und des Gemeinderats verband. Dabei hob er den Musikverein unter den mehr als 55 Schömberger Vereinen sogar als „einen der allerwichtigsten“ hervor und lobte insbesondere unsere Jugendarbeit.

Nach den Ehrungen führte Joachim Zillinger auch die Wahlen durch. Diese ergaben folgende, teils neue Zusammensetzung der Vorstandschaft des Musikvereins Schömberg:



  • 1. Vorstand:  Jürgen Misztl
    Nach einjähriger „Durststrecke“ haben wir also wieder mit Jürgen Misztl einen 1. Vorsitzenden, der zuvor als 3. Vorstand fungiert hatte und demnächst auch wieder unser Trompetenregister verstärken wird!

  • 2. Vorstand: Horst Glaser
    Somit bleibt Horst Glaser mindestens auch die nächsten beiden Jahre unser 2. Vorsitzender. Ihm gebührt ein großer Dank seitens des Musikvereins, da er im vergangenen Jahr mehr als nur doppelte Arbeit geleistet hat: die des zweiten und zugleich die des vakanten ersten Vorsitzenden!

  • Kassenprüferinnen: Helga Glaser und Irene Nechwatal

  • stellvertretende Jugendleiterin:  Sabrina Kalb

  • Beisitzer Jugend:  Jens Dettinger
    Damit hat Jens wohl auch nicht gerechnet — dass er nach der Hauptversammlung mit einem Amt nach Hause gehen würde… Er übernimmt diesen Beisitz von Frau Keppler, der wir hier ebenfalls ein ganz herzliches Dankeschön sagen!

  • Beisitzer:  Jeroen van Veen und  Matthias Heese
    Während Matthias schon ein alter Fuchs im Verein und in der Vorstandschaft ist, ist Jungfuchs Jeroen nun ebenfalls „drin“ in der Vorstandschaft — herzlichen Glückwunsch!


Diese neu- bzw. wiedergewählten Personen bilden also gemeinsam mit Jugendleiterin Conni Lapeta, Schriftführerin Katrin Merz, Kassiererin Sibylle Stahl, den Notenwartinnen Gaby Bittner und Sabine Fischer sowie der Beisitzerin Renate Riexinger die aktuelle Vorstandschaft des Musikvereins Schömberg — der sich freut, Sie insbesondere zu den beiden bereits erwähnten Konzerten begrüßen und danach musikalisch verzaubern zu dürfen:


Snüff. Für eine neue Anmerkung muss in Deinem Browser Javascript aktiviert sein.