Musikverein Schömberg e.V.MVS || Termine | Di, 21.11.2017, 07.36 Uhr


 Termine im August 2003
Termine im Juni 2003 
Heute: November 2017
Vorheriger Termin: 09. Juli 2003Nächster Termin: 16. Juli 2003Do, 10.07.2003
Heute: 21.11.2017
Startseite .:. Termine .:. Tagesansicht

Donnerstag, 10. Juli 2003

20.00 Uhr :: FFW Schömberg, Fahrzeugübergabe

Nach knapp 25 Jahren wurde es mal wieder Zeit. Die alte Drehleiter wurde durch eine neue ersetzt. Über 1 Million Euro kostete dieser notwendige Spaß. Oder doch nur harte DM*? Egal. Eine solche Verjüngungskur musste gebührend gefeiert werden. Da das Berufsförderungswerk Schömbergneues Fenster zufällig sein Sommerfest feierte, fand die Schlüsselübergabe im Zentrum II statt. Dieses Zentrum im Zentrum von Schömberg gelegen, hat zudem gegenüber I einen gewissen Pluspunkt. Hochhaus II geht nämlich nicht ganz so hoch hinaus wie das wohl höchste Schömberger Hochhaus im Zentrum I auf dem Bühl. Selbst die neue Hochhausdrehleiter des neuen Feuerwehrautos kann da nicht mithalten: die obersten Stockwerke bleiben unerreichbar.
Der Festakt selbst verlief ohne nennenswerte Höhepunkte. Ein ganz normaler Festakt eben mit den ganz normalen Reden — angefangen von der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg: kein Vergleich mit der heutigen Ausstattung an Gerätschaften. Wirklich? Aber wenn es eine Rede gab, die für Heiterkeit sorgte, dann war es nicht das, sondern die letzte. Nämlich von Pfarrer Hagenmaier. Wie man ihn kennt.


<strong>Warten auf den Einsatz</strong>


Warten auf den Einsatz
Unser Part hingegen bestand, klar, aus der musikalischen Umrahmung. Davor. Zwischendrin. Und danach. Und ganz danach ging's ganz hoch. Auf spontanem Wunsch spielten wir auf dem BFWschen Sommerfest spontan noch ein paar Stücke. Pech für all den BFWler, der später sein zu frühes Gehen bereut hat. Dabei spielt er doch selbst in einem Musikverein. Aber kommt das Lindenplatzfest, kommt vielleicht auch er...
Und was nach unserem spontanen "Ständchen" kam, hatte unser leibliches Wohl wohl nicht erwartet. Wir wurden nämlich eingeladen, am Bierstand anzustehen (wohl dem, der lieber Spezi trank — aber der war heute ausnahmsweise nicht dabei, sondern mittendrin im Urlaub, per Bus versteht sich...). Oder doch lieber, um an anderen Ständen sofort bedient zu werden...

*) ... doch nur die Hälfte: 1000000 Demark = 500000 Euro

Snüff. Für eine neue Anmerkung muss in Deinem Browser Javascript aktiviert sein.