Musikverein Schömberg e.V.MVS || Termine | Do, 13.12.2018, 16.01 Uhr


 Termine im Juli 2003
Termine im Mai 2003 
Heute: Dezember 2018
Vorheriger Termin: 11. Mai 2003Nächster Termin: 05. Juni 2003So, 01.06.2003
Heute: 13.12.2018
Startseite .:. Termine .:. Tagesansicht

Sonntag, 01. Juni 2003

10.45 Uhr :: Kurkonzert in der Festhalle von Enzklösterle

Was unterscheidet ein Kurkonzert in Enzklösterleneues Fenster von einem Kurkonzert in Schömberg?
Die richtigen Antworten wären gewesen:
a) In Schömberg finden diese erst am späten Nachmittag statt und nicht schon am späten Vormittag.
b) In Schömberg liegt die Moderation in unseren Händen. In Enzklösterle hingegen nahm die Kurgeschäftsführerin Christiane Klumpp das Zepter in Form des Mikros in die Hand. Sie führte nicht nur durch das gedruckt vorliegende Konzertprogramm, sondern erklärte den Konzertbesuchern auch, was sie wo & wann in & um Enzklösterle erleben können.

Unser Konzertprogramm sah dabei folgendermaßen aus:
1) Auf zum Start
2) Musik ist Trumpf
3) The Cream of Claption
4) Immer wieder Siebziger
5) Chimes of Liberty
6) Top Hits Forever
7) Schöne Serenade
8) Olympiade Marsch
9) Slanovicka Polka
10) Bozener Bergsteiger Marsch
11) Schlager-Souveniers als 1. Zugabe
12) Schöne Urlaubszeit als 2. Zugabe

Ausgerechnet bei den ersten, konzertanten Stücken, in denen unsere Big Berta zugunsten unserer reichhaltigen und abwechslungsreichen Percussionauswahl nicht unbedingt gebraucht wurde, konnte aufgrund eines Transportschadens die "Bass Drum", also die große Trommel des (kombinierten) Schlagzeugs, nicht benutzt werden. Manch ein Konzertbesucher hat sich sicherlich gefragt, wieso weshalb warum blieb die große Trommel stumm. Doch was für ein Glück: Da der ortseigene Musikverein in der Festhalle seine Proben abhält, konnten wir dankenswerterweise vom Musikverein Enzklösterle die so genannte Fußmaschine ausleihen. Die gesamte Schlagzeugfraktion, einschließlich seiner Helfershelfer, bedankt sich ganz herzlich für die unkomplizierte Rettung aus unserer konzertbedrohlichen Lage. Fortan konnte also der Schlagzeuger zeigen, für was sein rechter Fuß so alles zu gebrauchen ist. Die Musiker unter uns können sich gerne mal eine Scheibe abschneiden :))

Verbleiben noch zwei weitere Dankessätze:
1) Danke, Jürgen aus Hohenwart, für Deine Aushilfe an der Trompete!
2) Ebenso ganz herzlich bedankt sich die Schlagzeugerriege bei Rentschlers Fensterbauprivatgroßraumwagen. Denn der Schlagzeuger, der keinen roten Polo mit dem Kennzeichen CW DE 384 hat, musste unmittelbar nach dem Konzert zum Flugplatz düsen. Der verbliebene andere Schlagzeuger hätte unmöglicherweise alles in jenem Auto verstauen können.
Und als dieser andere Schlagzeuger nach dem anschließenden Fußballspiel gegen 18 Uhr und nach über 80 km Fahrerei wieder zu Hause war, konnte er endlich sein Frühstück und Mittagessen nachholen... wurde ja auch Zeit.

Interne Zusatzinformation. Klick: zum internen Bereich. MV-interne Anmerkung vorhanden. Anmelden, um sie anzuzeigen!

2 Anmerkungen:

Antwort #1 #1royner • Di, 03.06.2003 • 10.16 Uhr:
Der arme Seb. kein Wunder bist du so schlank,wenn man nichts ißt, ist man auch nix.
Danke für Deine Schlagzeugabtransportorganisation.Werde dir bei nächster Gelegenheit meinen mir zustehenden Salaaaat abgeben.
Dafür musste ich nach "Stuttgart Air Base" düsen ,um 13:00 Uhr war clear to land angesagt ! 13:05 Uhr war ich da (Mein Passat hatte ab und zu Bodenkontakt ) Aber die Anzeigentafel blinkte "Flug verspätet" also alles umsonst.Auch die Erkältung in der rechten Schulter (Klimaanlage selber schuld).
Bis zum Heimatabend ist alles wieder lappeti.
Do. 19:00 Uhr Schule ? Ich bin da !
Royner
Antwort #2 #2Baschtl • Di, 03.06.2003 • 12.35 Uhr:
12:30 — und noch immer nichts gegessen. Aber dafür gerade eben einen laukalten Milchkaffee genossen. Und heute in aller Frühe (irgendwann nach 9) sogar schon ein paar Schlücke Traubensaft. Es braucht sich also keiner Sorgen zu machen :)
Do, 19:00, bin ich da — auf Kosten eines Urlaubs- bzw. Arbeitstages für Freitag... damit sich mein Nachhausefahren auch lohnt. Aber wieso findet dieser Heimatabend nicht wie eh und oh weh Mittwochs statt, also in Mitten der Woche (nebenbei: es heißt ja nun "Gästeabend")? Do + Fr wieder zur Arbeit zu fahren, würde sich nämlich lohnen — und ich könnte mir den Urlaub für die schöne Urlaubszeit aufheben...
Also bis dann
Sebaschtl
PS: Vorteil meines Polos? — Er hat keine Klimaanlage...

Snüff. Für eine neue Anmerkung muss in Deinem Browser Javascript aktiviert sein.