Musikverein Schömberg e.V.MVS || Termine | Fr, 20.07.2018, 14.21 Uhr


zurück zur Übersicht

Frühjahrskonzert 2003: Presseberichte

Der Bürgerfreund | Kreisnachrichten (Grafik) | Pforzheimer Zeitung (Grafik)

25. April 2003

Das Gemeindeblatt von Schömberg: Der Bürgerfreund
Das Ortszentrum von Schömberg: links eine Dönerbude, rechts das Rathaus

Amtliche Gemeindezeitung für Schömberg
mit den Ortsteilen Bieselsberg, Langenbrand,
Oberlengenhardt und Schwarzenberg
mit Nachrichten
vom Gebiet zwischen Enz und Nagold
und mittendrin der MVS

Frühjahrskonzert im Kurhaus

Wieder einmal hat der Musikverein Schömberg Einheimische und Gäste zum Frühjahrskonzert ins Kurhaus eingeladen. So war auch am vergangenen Samstag der Kursaal fast bis auf den letzten Platz besetzt.

Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende, Dieter Dettinger, das Publikum und leitete auch gleich über zu den jüngsten Musikerinnen und Musiker des Musikvereins. Die Blockflötengruppe, unter der Leitung von Cornelia Lapeta, eröffnete den musikalischen Abend mit den Stücken „Der kleine Japaner“ und „Lampion in Japan“, welche die kleinsten aktiven Mitglieder mit Bravour vortrugen. Schon von ihnen forderten die Zuhörer eine Zugabe.

Auch die anschließende Schülergruppe unter der Leitung des Dirigenten, Werner Gerhäuser, war mit viel Engagement dabei und zeigte mit den Musikstücken „Hymne“, „Marsch“ und dem „Teeny Rock“, dass auch sie mit etwas Übung bald bei den „ Großen“ mitspielen können.

Anschließend zeigte dann das Blasorchester, was es in den vergangenen, langen Winterabenden und am Probewochenende gelernt hat. Mit „Concerto d’Amore“ von Jacob de Haan und dem musikalischen Verlauf des italienischen Flusses „Die Etsch“ von Sepp Thaler ging es dann in die wohlverdiente Pause.

Mit Auszügen aus dem Musical „Starlight Express“ von Andrew Lloyd Webber ging es dann mit Volldampf in den zweiten Teil des Abends. Solist an der Tuba war Frank Kalb und er spielte gekonnt und doch mit einer Leichtigkeit den „Fidelen Bassist“ . Ebenso überzeugte Melanie Mast, Solistin am Saxophon, mit dem Stück „Rumba of Love“ von Günter Noris .

Mit Ohrwürmern von Paul Anka „Put your Head on my Shoulder“, „Diana“ und „My Way“ war dann der kurzweilige Konzertabend schon zu Ende. Doch das begeisterte Publikum forderte mit stehendem Applaus noch zwei Zugaben. Mit „Muziky, Muziky“ – ein Marsch, den der Musikverein vom Internationalen Musikfestival aus Prag mitgebracht hatte –, beschloss der Musikverein sein Jahreskonzert.